Nummern der Kandidatenlisten nach der Auslosing

Auf dieser Seite

    Am Wahltag wählt der Wähler eine der verschiedenen Kandidatenlisten. Diese Listen werden in den betroffenen Unternehmen von den verschiedenen repräsentativen Arbeitnehmerorganisationen (oder ihren Bevollmächtigten) sowie im Rahmen der Betriebsratswahl auch von der repräsentativen Führungskräfteorganisation eingereicht. Die Kandidatenlisten dieser Organisationen werden den Wählern in einer bestimmten Reihenfolge präsentiert. Laut Gesetz ist es Aufgabe des Ministers der Beschäftigung, den Kandidatenlisten eine laufende Nummer zuzuweisen.

    An diesem Freitag, dem 13. Dezember, fand im Kabinett des Ministers der Beschäftigung und in Anwesenheit der repräsentativen Arbeitnehmer- und Führungskräfteorganisationen die Auslosung der Nummern der Kandidatenlisten für die Sozialwahlen 2020 statt. Die unschuldige Hand eines Kindes zog folgende Zahlen:

    CGSLB-ACLVB: 1

    CSC-ACV: 2

    FGTB-ABVV: 3

    CNC-NCK: 4

    Im Zusammenhang mit der Betriebsratswahl können auch Kandidaten Führungskräfte auf individuellen Listen vorgeschlagen werden, d.h. auf Listen, die von einer gesetzlich festgelegten Mindestanzahl von Führungskräften eingereicht werden. Für diese so genannten "internen Listen" müssen die betroffenen Führungskräfte beim Arbeitgeber eine laufende Nummer (ab Nummer 5) beantragen. Werden mehrere Anträge gestellt, muss der Arbeitgeber auch eine Auslosung organisieren, um die diesen "internen Listen" zugewiesenen Nummern zu bestimmen.